Logo der Universität Wien

Open-Access-Spezialabkommen mit Verlagen

Die Universitätsbibliothek Wien hat mit einer Reihe von Verlagen Spezialabkommen für das Open-Access-Publizieren vereinbart:

BioMed Central (BMC)
↓ Springer
↓ Royal Society of Chemistry (RSC)
↓ Institute of Physics (IOP)

↓ Taylor & Francis

↓ Emerald

↓ SAGE


Gültigkeitsdauer: seit 2006

Für Veröffentlichungen bei BioMed Central  (~ 250 peer-reviewed OA-Journals), SpringerOpen (> 100 peer-reviewed OA-Journals) und Chemistry Central (~ 20 peer reviewed OA-Journals) übernimmt die Universitätsbibliothek Wien im Rahmen einer institutionellen Mitgliedschaft die vollen Kosten für Angehörige der Universität Wien.

>> Detaillierte Infos
 


OA-Publizieren in Subskriptionszeitschriften von Springer

Gültigkeitsdauer: 1.1.2016-31.12.2018

Das österreichische Bibliothekskonsortium (KEMÖ) und Springer haben ein weitreichendes, neues Lizenzmodell "Springer Compact" mit dreijähriger Laufzeit vereinbart. Angehörige der Universität Wien können in über 1.600 Springer-Subskriptionszeitschriften (ohne zusätzliche Bezahlung von AutorInnen-Gebühren) Open Access publizieren. Der Verlag wird Ihnen diese Möglichkeit im Rahmen des Publikationsprozesses anbieten. 

>> Detaillierte Infos zu Springer Compact

>> Infos auf springer.com
 


OA-Publizieren in Subskriptionszeitschriften der Royal Society of Chemistry (RSC)

Gültigkeitsdauer: 1.1.2017-31.12.2018

Das österreichische Bibliothekskonsortium (KEMÖ) und die Royal Society of Chemistry (RSC) haben einen Vertrag mit zweijähriger Laufzeit abgeschlossen. Angehörige der Universität Wien können (als corresponding authors) in den RSC-Subskriptionszeitschriften ohne zusätzliche Bezahlung von AutorInnen-Gebühren Open Access publizieren. Wir setzen uns mit Ihnen in Verbindung, sobald wir von RSC über einen neuen Artikel informiert werden.


OA-Publizieren in Subskriptionszeitschriften des Institute of Physics (IOP-Publishing)

Gültigkeitsdauer: 1.1.2017-31.12.2019

Das österreichische Bibliothekskonsortium (KEMÖ) und IOP Publishing haben einen Vertrag mit dreijähriger Laufzeit abgeschlossen. Angehörige der Universität Wien können (als corresponding authors) in IOP-Subskriptionszeitschriften ohne zusätzliche Bezahlung von AutorInnen-Gebühren Open Access publizieren. Der Verlag wird Ihnen diese Möglichkeit im Rahmen des Publikationsprozesses anbieten.

Hinweis: Dieses richtungsweisende Vereinbarung gegen "double dipping" (also das gleichzeitige Bezahlen von Lizenzgebühren durch Bibliotheken und Publikationsgebühren durch AutorInnen) wurde erstmals 2015 für Publikationen aus FWF-Projekten abgeschlossen. 2017 wurde die Vereinbarung auch auf Publikationen außerhalb von FWF-Projekten ausgeweitet. Siehe auch: Wegweisende Vereinbarung mit IOP für Open Access ohne Mehrkosten


OA-Publizieren in Zeitschriften von Taylor & Francis

Gültigkeitsdauer: 1.1.2017-31.12.2019

Das österreichische Bibliothekskonsortium (KEMÖ) und der Verlag Taylor & Francis haben einen Vertrag mit dreijähriger Laufzeit abgeschlossen. Angehörige der Universität Wien können (als corresponding authors) in den Zeitschriften des Verlags (ohne zusätzliche Bezahlung von AutorInnen-Gebühren) Open Access publizieren. Der Verlag wird Ihnen diese Möglichkeit im Rahmen des Publikationsprozesses anbieten.

Hinweis: Dieses richtungsweisende Vereinbarung gegen "double dipping" (also das gleichzeitige Bezahlen von Lizenzgebühren durch Bibliotheken und Publikationsgebühren durch AutorInnen) wurde erstmals 2015 für Publikationen aus FWF-Projekten abgeschlossen. 2017 wurde die Vereinbarung auch auf Publikationen außerhalb von FWF-Projekten ausgeweitet. Siehe auch: New open access offset agreement for Austria announced
 


OA-Publizieren in Subskriptionszeitschriften von Emerald

Gültigkeitsdauer: 1.1.2017-31.12.2019

Das österreichische Bibliothekskonsortium (KEMÖ) und Emerald haben einen Vertrag mit dreijähriger Laufzeit abgeschlossen. Angehörige der Universität Wien können (als corresponding authors) in den Emerald-Subskriptionszeitschriften ohne zusätzliche Bezahlung von AutorInnen-Gebühren Open Access publizieren. Der Verlag wird Ihnen diese Möglichkeit im Rahmen des Publikationsprozesses anbieten.
 


OA-Publizieren in Subskriptionszeitschriften von SAGE

Gültigkeitsdauer: 1.1.2016-31.12.2018

Aufgrund eines Lizenzvertrages können Angehörige der Universität Wien seit 2016 bei SAGE zu reduzierten APCs in der Höhe von GBP 200 (statt GBP 1.600) Open Access publizieren. Das Angebot ist gültig für die Zeitschriften des „SAGE 2016 PREMIER Package“: https://uk.sagepub.com/en-gb/eur/title-lists. Ausgenommen sind jene 32 Journals, die nicht an SAGE CHOICE teilnehmen: s. Ende der Website https://uk.sagepub.com/en-gb/eur/sage-choice-journal-and-pricing-exceptions.

Main oder corresponding authors müssen bei der Einreichung des Artikels einen Code in das Feld "University/Institution Account Code" eintragen. Diesen Code können Sie als Angehöriger der Universität Wien unter 27607, 27608 oder 27603 oder per Email (openaccess@univie.ac.at) anfordern. Die daraufhin generierte Rechnungsvorlage soll dann an die zuständige Email-Adresse von SAGE gesendet werden (Anweisungen befinden sich in der Rechnungsvorlage). Erst dann wird die Rechnung über die reduzierte APC in Höhe von GBP 200 erstellt. Bitte übermitteln Sie uns diese Rechnung, damit wir diese begleichen können.

Hinweis: Für die Kostenübernahme in den Gold OA Journals von SAGE (https://uk.sagepub.com/en-gb/eur/pure-gold-open-access-journals-at-sage) stellen Sie bitte einen Antrag im Rahmen des zentralen Publikationsfonds.


Kontakt:
Universitätsbibliothek Wien
Open Access Office
c/o ZB-Physik
Boltzmanng. 5, 1090 Wien
T: 01-4277-27607 (27608)
E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0