Logo der Universität Wien

Neue Open-Access-Förderungen an der Uni Wien

In den vergangenen zwei Jahren wurden im Rahmen der Kooperation E-Medien Österreich (KEMÖ) erste Verlagsverträge abgeschlossen, die nicht nur den Zugriff auf Subskriptionszeitschriften ermöglichen, sondern auch das Open-Access-Publizieren in diesen (ohne Zusatzkosten für AutorInnen). Ein bekanntes Beispiel für diese neuen Verträge ist Springer Compact. Durch dieses Abkommen konnten im letzten Jahr rund 100 Springer-Artikel von AutorInnen der Uni Wien (bzw. rund 1.000 in ganz Österreich) weltweit frei zugänglich publiziert werden. 

Am 1.1.2017 sind nun neue Verlagsverträge mit Open-Access-Komponente in Kraft getreten, sodass für Angehörige der Universität Wien das Open-Access-Publizieren in den Subskriptionszeitschriften der Royal Society of Chemistry (RSC), dem Institute of Physics (IOP) sowie in den Journals von Taylor & Francis und Emerald möglich wird. Details zu den Förderbedingungen finden Sie auf unserer Website im Menüpunkt „Förderungen“.

>> openaccess.univie.ac.at/foerderungen/spezialabkommen/


 

 

Kontakt:
Universitätsbibliothek Wien
Open Access Office
c/o ZB-Physik
Boltzmanng. 5, 1090 Wien
T: 01-4277-27607 (27608)
E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0