u:scholar - Forschung zugänglich machen

 

u:scholar ist das Institutional Repository der Universität Wien, in dem Universitätsangehörige ihre Zeitschriftenartikel, Working Papers, Monographien, Konferenzbeiträge und andere wissenschaftliche Materialien hochladen und für andere frei zugänglich machen können. Die Publikationsplattform ist für Erst- und Zweitveröffentlichungen geeignet. Dokumente, die in u:scholar hochgeladen werden, befinden sich aus technischer Sicht in Phaidra, wo sie auch archiviert werden. Sie wollen u:scholar ausprobieren? Dann laden wir Sie ein, das System innerhalb des Campus mit u:scholar-sandbox zu testen.

Mit u:scholar können Sie auch leicht die OA-Anforderungen von Forschungsförderern wie dem FWF erfüllen. Gerne unterstützen wir Sie auch bei Unklarheiten, ob ein Upload rechtlich erlaubt ist oder nicht.

>> Zu u:scholar    >> Rechtsfragen
 

Bitte beachten Sie folgende Hinweise zum Verhältnis von u:cris zu u:scholar:

  • u:cris, das zentrale Portal für Forschungsinformation an der Universität Wien, ist primäre Uploadplattform für wissenschaftliche Dokumente wie z.B. Publikationen. Im Sinne der Open-Access-Policy der Universität Wien ist eine Zurverfügungstellung dieser Dokumente seitens der AutorInnen auch in u:scholar erwünscht, um so eine dauerhafte Zugänglichkeit und Archivierung sowie bestmögliche Sichtbarkeit und Verbreitung zu gewährleisten.
  • Für Publikationen in OA-Journals (Gold OA), die in u:cris verzeichnet sind, erfolgt die Zurverfügungstellung in u:scholar ohne Ihr Zutun automatisch durch das Open Access Office, sofern dies rechtlich gestattet ist. Ebenso werden alle im Rahmen des OA-Publikationsfonds bzw. durch OA-Verlagsabkommen geförderten Artikel von uns systematisch in u:scholar zugänglich gemacht.
     

 

u:scholar Features

Einfaches und schnelles Publizieren: Sie können Ihren Beitrag in nur wenigen Minuten publizieren und so die Universität Wien bei der Erfassung ihres Forschungsoutputs im Volltext unterstützen.

Dauerhafte Web-Adresse: Ihr Dokument erhält einen permanenten Link, so dass es eindeutig zitiert werden kann.

Datenimport: Besitzt Ihr Dokument schon einen DOI, so können Metadaten wie Titel, AutorIn etc. ohne erneute Eingabe übernommen werden.

Embargomanagement: Sollte Ihr Verlag die Open-Access-Zweitveröffentlichung erst nach Ablauf einer bestimmten Frist erlauben, können Sie das Dokument dennoch archivieren. Der Zugang wird nach dem von Ihnen angegebenen Datum automatisch frei geschaltet.

Kopie anfordern: Wenn Ihr Dokument einem Embargo oder einer Zugangsbeschränkung unterliegt, können InteressentInnen, die Ihren Beitrag in u:scholar gefunden haben, eine Kopie bei uns anfordern. Vor der Weitergabe an Dritte holen wir Ihr Einverständnis ein.

Versionierung: Sie können Arbeiten in unterschiedlichen Stadien veröffentlichen und die einzelnen Versionen miteinander verknüpfen: So ist ein Working Paper auch im Entwurfszustand hochladbar, während Sie ein Buch auch als aktualisierte Fassung ein weiteres Mal publizieren können. In u:scholar helfen Ihnen während des Uploads ein praktischer Filter sowie genaue Erläuterungen zu Erscheinungsformen und Versionen bei der Entscheidung.

Formate: Sie können mehrere Formate desselben Dokumentes hochladen (z.B. PDF, EPUB, HTML).

Nutzungsstatistiken: In u:scholar sehen Sie, wie oft Ihr Beitrag aufgerufen bzw. heruntergeladen wurde.

Indexierung in wissenschaftlichen Suchmaschinen wie BASE. Dies geschieht automatisch und Ihr Beitrag ist im Internet gut auffindbar.

Qualitätskontrolle: Ihre Eingaben werden durch das Open Access Office funktional und technisch überprüft.

Helpdesk: Bei Unklarheiten oder Fragen steht Ihnen das Open Access Office mit Rat und Tat zur Seite!