Open-Access-Förderungen bei FWF-Projekten

Bitte beachten Sie die unterschiedlichen OA-Förderbedingungen von FWF und Universität Wien. Die wichtigsten Unterschiede sind:
 

FWFUni Wien
Policy
Verpflichtung zu OA. Siehe OA-Policy des FWF.Empfehlung für OA. Siehe OA-Policy der Uni Wien.
Förderobergrenzen Gold OA

Keine.

Bis zu EUR 2.000,- Höhere Kosten können im Einzelfall übernommen werden. Details: OA‑Publikationsfonds.

Keine Förderoberrenzen bei den OA-Verlagsabkommen von BMC, Frontiers und MDPI.

Förderobergrenzen Hybrid OA

Für Projekte, die zwischen 1.11.2014 und 31.12.2020 bewilligt wurden: bis zu EUR 1.500,- Details: Referierte Publikationen (PDF).
Hybrid-Förderung nur im Rahmen von OA‑Verlagsabkommen. Keine Förderobergrenzen.
page charges, colour figures etc.Nein.Nein.
OA Förderung von Monographien
 
Ja. Details: Selbstständige Publikationen.Nein.
OA Förderung von wiss. ZeitschriftenJa. Programm: Förderung der Etablierung oder Modernisierung von wissenschaftlichen Zeitschriften im Hinblick auf Compliance mit Plan SNein.

 

Bitte beachten Sie:

  • Für Publikationen aus FWF-Projekten erfolgt die OA-Förderung immer seitens des FWF (in einigen wenigen Fällen kann die Abwicklung der Förderung über die Uni Wien erfolgen).
  • Publikationsgebühren, die vom FWF aufgrund der Kostenobergrenze nicht voll bezahlt werden, sind von der Förderung durch die Uni Wien ausgenommen, d.h. ein allfälliger Differenzbetrag muss anderweitig aufgebracht werden.